(fotolia / pichitstocker)

Was tun bei einem Notfall im Ausland?

Ferien – die schönste Zeit des Jahres. Doch plötzlich passiert es: Der Fuss ist verstaucht, ein heftiger Magen-Darm-Infekt ist eingefangen oder ein Kind ist krank. Sie oder ein Familienmitglied brauchen einen Arzt, verbringen die Ferien krank im Bett oder gar im Spital. Mit der myCSS-App haben Sie alle Notfallkontakte im Überblick.

Am Tag spielte Alina noch fröhlich am Strand. Am Abend will sie freiwillig ist Bett. Das Thermometer zeigt bereits 40 Grad Celsius. Da stellt sich die Frage:

Müssen wir zum Arzt?

Zum Glück haben die Eltern von Alina die myCSS-App. Dort finden sie direkt auf der Startseite den Link zum medizinischen Beratungszentrum der CSS. Die Medizinischen Fachpersonen stehen für Beratungen rund um die Uhr zur Verüfgung und besprechen Alinas nächsten Behandlungsschritt. Da Alina auch Halsschmerzen hat, besteht der Verdacht auf Scharlach. Ein Arztbesuch wird empfohlen.

Kontaktieren Sie bei einem medizinischen Notfall im Ausland immer die Notfallzentrale der CSS:

+41 58 277 77 77

Wo ist der nächste Arzt, beziehungsweise das nächste Spital?

Die Familie wendet sich an das Hotelpersonal. Diese sind sehr hilfsbereit und organisieren gleich einen Termin.

Unsere Tipps:

  • Wenn Sie das nächste Spital oder einen Arzt suchen, fragen Sie direkt beim Personal Ihrer Unterkunft oder bei Ihrem Reiseveranstalter nach.
  • Für umgehende Hilfe wenden Sie sich direkt an den Rettungsdienst oder die Polizei.
  • Hatten Sie einen Unfall mit einem Fahrzeug? Alarmieren Sie immer die Polizei und verlangen Sie einen Rapport.

Länderübergreifende Notrufnummer in Europa: 112

Wo ist meine Versicherungskarte?

Damit Alina behandelt wird, verlangt der Arzt Alinas Versicherungskarte. Bei einer Reise ins Ausland ist es wichtig, dass Sie die Versicherungskarte von jedem Familienmitglied physisch mitnehmen. Die Versicherungskarte gilt auch als Europäische Krankenversicherungskarte und wird von allen EU- und EFTA-Staaten anerkannt.

Alina wird vom Arzt untersucht und der Scharlach-Verdacht wird bestätigt. Alina erhält die notwendigen Medikamente, die Genesung tritt schnell ein. Die Familie kann die restlichen Ferientage zusammen geniessen.

Praktisch: Die Versichertenkarte ist in der myCSS-App integriert und jederzeit verfügbar. Sie öffnet sich bei geöffneter Startseite der myCSS-App automatisch, wenn Sie Ihr Smartphone schütteln. Für den Medikamentenbezug in der Apotheke empfiehlt es sich jedoch die Karte physisch mitzunehmen.

Wie kriege ich rasch eine Kostengutsprache?

Für viele Behandlungen benötigen Sie eine Kostengutsprache. Melden Sie sich in diesem Fall beim medizinischen Beratungszentrum der CSS unter der Nummer +41 58 277 77 77, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Die Kostengutsprache senden wir direkt dem Leistungserbringer und Sie sehen diese sofort in der myCSS-App.

Brauche ich eine Zusatzversicherung?

Die medizinische Notfallbehandlung in einem EU-/EFTA-Staat ist durch die Grundversicherung gedeckt. Allfällige Selbstbehalte müssen Sie in der Regel direkt vor Ort bezahlen. Verlangen Sie die Originalbelege und Quittungen. Wenn Sie über eine entsprechende Zusatz- oder Reiseversicherung verfügen, werden Ihnen diese Auslagen rückerstattet.

Ausserhalb der EU-/EFTA-Staaten werden durch die Grundversicherung Notfallbehandlungen bis maximal zum doppelten Betrag vergütet, der die Behandlung in der Schweiz kosten würde. Diese Kosten müssen Sie normalerweise vor Ort bezahlen. Gegen Vorlage von Belegen zahlen wir Ihnen diese abzüglich der Kostenbeteiligung zurück.

In gewissen Ländern wie beispielsweise den USA, Australien, Kanada, Neuseeland, Japan, Afrika oder Lateinamerika sind die Gesundheitskosten sehr hoch. Hier ist es sinnvoll, eine Zusatz- oder Reiseversicherung abzuschliessen.

Unser Lese-Tipp für Sie: Lohnt sich eine Reiseversicherung?

Weiterführende Links:
Zahle ich im Ausland selber?
Leistungen im Ausland für Versicherte mit Wohnsitz in der Schweiz

Was mache ich mit den Arztrechnungen?

Im Normalfall werden die Rechnungen direkt bei der CSS Versicherung zur Zahlung eingereicht. Ist das nicht der Fall, müssen Sie die Rechnungen vor Ort bezahlen. Mit der myCSS-App können Sie die Originalbelege und die Quittungen einscannen und bequem online zur Rückerstattung einreichen.

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*