Gesund grillieren

Gesund grillieren

Dieser feine Grillduft liegt wieder in der Luft! Doch egal, wie lecker es riecht – für die Gesundheit ist das Grillieren nicht immer ein Fest. Welche Alternativen zu Schweins-Steak und Wurst gibt es und worauf sollten Sie beim Brutzeln besonders achten?

Grill-Tipps

Die Auswahl an Grills ist riesig: Vom Smoker über den klassischen Kugel-, Gas- oder Elektro-Grill bis hin zum Feuerring gibt es alles. Dennoch schmeckts den meisten Grillfans vom Holzkohlegrill am Besten. Egal, was Sie bevorzugen, wir haben einige Tipps für Sie:

Achtung, verbranntes Fleisch ist krebserregend
Verbranntes Fleisch entsteht durch tropfendes Fett oder Marinade. Legen Sie Ihr Grillgut erst auf den Grill, wenn das Feuer keine Flammen mehr hat.

Würzen Sie richtig
Gewürze verbrennen, wenn sie direkt aufs Fleisch gegeben werden. Würzen Sie das Fleisch besser erst nach dem Grillieren oder marinieren Sie das Grillgut einige Stunden vorher. Bitte tupfen Sie die Marinade vor dem Grillieren ab.

Verwenden Sie KEINE Aluschalen

Grillzeit: Was deckt die Hausratversicherung?

Was ist versichert und welche Versicherung zahlt?
Deckung prüfen
Durch das Erhitzen von Marinade können sich giftige Alu-Partikel lösen, welche dann mit dem Grillgut gegessen werden. So besteht ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs oder Alzheimer zu erkranken. Alternativ können Sie die Kohle am Rand des Grills platzieren und legen die Schale dazwischen. Das Grillgut kommt auf den Rost zwischen Schale und Kohle. So tropft das Fett, bzw. die Marinade, nicht in die Glut und das marinierte Fleischt kommt nicht in den Kontakt mit dem Alu.

Indirekt grillieren
Mit einem Elektrogrill, einem Gasgrill mit vertikalen Brennern oder einer Steinplatten grillieren Sie nicht direkt über dem Flamme und reduzieren das Freisetzen von Schadstoffen.

Menu-Tipps

Entscheidend ist nicht nur die Grilltechnik, sondern WAS Sie auf den Grill packen. Eine bewusste Wahl unterstützt die gesunde Ernährung:

Wählen Sie bewusst und massvoll

Bratwürste sind wahre Kalorien- und Fettbomben und auch Sparerips, Steaks und Koteletts setzen ordentlich zu. Essen Sie weniger Fleisch und setzen Sie auf magere Stücke wie Pouletbrust ohne Haut.

Kampf dem Hüftgold

Verfeinern Sie Ihre Grillade mit leichten Saucen.
Zu den Rezepten
Kaufen Sie nachhaltig
Kaufen Sie Ihr Fleisch beim Bauern um die Ecke, gehen Sie zum Wochenmarkt und achten Sie nach Möglichkeit auf Bio-Qualität und nachhaltig arbeitende Bauernhöfe und Metzger.

Gesunde Alternativen aus dem Wasser
Auch Meeresfrüchte wie Scampi und Tintenfisch sowie fester Fisch wie Forelle oder, Dorade eigenen sich hervorragend. Lachs und Thunfisch können ebenfalls gut grilliert werden, haben aber bedeutend mehr Fettanteil.

Sorgen Sie für Farbe auf dem Teller
Für Farbe und Abwechslung sorgen buntes Gemüse, Maiskolben, Kartoffeln. Auch Grillkäse gibt Abwechslung.

Vorsicht Kalorienfalle
Kräuterbutter, Grillsaucen, Salatdressings – mit falscher Sauce wird aus dem Grillgut und dem schlanken Salat schnell eine Kalorienfalle.

Wie wär‘s mit Obst vom Grill?
Bevor Sie zu Glace oder Kuchen greifen, legen Sie doch mal Obst auf den Grill. Eher feste Obstsorten eignen sich hervorragend zum Grillen, z.B. Aepfel, Birnen, Erdbeeren, Pfirsich, Mangos, Ananas, Bananen, Melonen.

Rezept-Idee: Obstsalat vom Grill

4-8 Spiesse
Reife Früchte ja nach Saison, z.B. Melone, Trauben, Birne, Banane
1 Limette
wenig gehackte Pistazien

  • Früchte waschen
  • in ungefähr gleich grosse Stücke schneiden
  • Grill erhitzen
  • Obst in bunter Reihenfolge auf Spiesse stecken
  • Limette auspressen und Spiesse bepinseln
  • Ca. 4-8 Minuten grillen. Vorsichtig wenden
  • Auf Teller anrichten, mit Pistazien garnieren

Lecker und gesund sind sie, diese Spiesse. Der Limettensaft kann nach Belieben mit Zimt, frischer Pfefferminze, Honig oder Kokosflocken verfeinert werden.

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*