(Hemera Technologies / Thinkstock)

Zahle ich im Ausland selber?

Wer im Ausland notfallmässig zum Arzt oder ins Spital muss, geniesst zwar einen gewissen Versicherungsschutz. Gleichwohl kann es für die versicherte Person sehr teuer werden.

Wer ins Ausland geht, rechnet nicht unbedingt damit, einen Arzt aufsuchen zu müssen. Umso wichtiger ist es, die geltenden Regeln bezüglich Krankenversicherung zu kennen. Besondere Regelungen gelten in den EU-Staaten (inkl. Island, Norwegen und Liechtenstein), mit denen Sozialversicherungsabkommen bestehen. Allerdings gelten die Regeln des jeweiligen Landes. Wer zum Beispiel in Frankreich einen Arzt aufsucht (die europäische Versicherungskarte sollte man in jedem Fall dabei haben), muss sich vergewissern, dass dieser kassenärztlich zugelassen ist. Zudem müssen die Kosten für die Behandlung im Voraus selbst bezahlt werden. Die Kostenbeteiligung in Frankreich beträgt 30 Prozent. Dieser Betrag muss auf jeden Fall von der versicherten Person selber übernommen werden. Auf der Website www.kvg.org finden sich für jedes EU-Land die detaillierten Informationen.

Horrende Kosten in den USA

Wer in einen Nicht-EU-Staat verreist, sollte sich ebenfalls gut informieren. Zwar ist auch hier bei Notfällen gewährleistet, dass die Krankenkasse Kosten übernimmt. Allerdings wird für eine Behandlung lediglich das Doppelte dessen bezahlt, was die gleiche Behandlung in der Schweiz kosten würde. Und genau hier liegt die Krux. Wer nämlich glaubt, diese Deckung sei mehr als genügend, kann sich gewaltig irren. In vielen Staaten liegen nämlich die Kosten wesentlich höher als in der Schweiz. Und in den USA können sie gar horrende Dimensionen annehmen. Eine überaus schmerzliche Erfahrung, die auch bei der CSS schon viele Versicherte machen mussten und für ihre Behandlung ein kleines Vermögen hinblätterten.

Ferien- und Reiseversicherung
  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

2 Kommentare zu “Zahle ich im Ausland selber?

  1. Ist die Reiseversicherung bei der CSS weltweit?
    Dies ist bei den Bedienungen aus meiner Sicht nicht klar ersichtlich.

    Danke für Ihre Antwort.

    Freundliche Grüsse
    Toni Wyss

    1. Hallo Herr Wyss
      Ja, die Reiseversicherung der CSS deckt weltweit. Den Hinweis dazu finden Sie in den allgemeinen Versicherungsbedingungen auf Seite 2 beim Artikel 6 „Örtlicher Geltungsbereich“. Hilft Ihnen diese Information? Ansonsten einfach nachhaken – ich bin gerne für Sie da falls Sie weitere Fragen zur Reiseversicherung haben.
      Beste Grüsse
      Produktmanager Reiseversicherung
      Daniel Ruckli

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*