fotolia.de / Hans Meier

Wo erhalte ich auch nachts medizinischen Rat?

Gesundheitliche Beschwerden können beunruhigend sein, wenn man ihre Ursachen nicht kennt. CSS-Versicherte erhalten medizinische Beratung, ohne dass sie eine Praxis aufsuchen müssen.

Ein Zwicken im Bein, ein Ziehen im Arm, eine Veränderung der Haut oder Fieber – für Laien ist es schwer abzuschätzen, ob ein Symptom harmlos ist oder eine Behandlung erfordert. Im Zweifelsfall entscheidet man sich sicherheitshalber oft für den Arztbesuch – und ärgert sich hinterher, wenn das gar nicht nötig gewesen wäre. CSS-Versicherte können sich jederzeit kostenlos per Telefon beraten lassen. Ein Team von Ärzten und medizinischen Fachpersonen stehen beim telemedizinischen Beratungszentrum rund um die Uhr für Fragen aus dem In- und Ausland zur Verfügung.

Durch die telefonische Beratung können unnötige Praxisbesuche vermieden werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Jeder zweite Anruf bei MEDGATE konnte 2010 telefonisch abschliessend geklärt werden. Die Beurteilung kann zudem durch das Einsenden von Fotos per E-Mail unterstützt werden – etwa von einem entzündeten Auge oder einem Ausschlag. Nach Möglichkeit stellen die Ärztinnen und Ärzte ein Rezept aus, das an die jeweils nächstgelegene Apotheke gefaxt wird. Ist eine Untersuchung notwendig, werden die Patienten an ihren Hausarzt oder ins Spital überwiesen. Gesundheitliche Beschwerden können beunruhigend sein, wenn man ihre Ursachen nicht kennt. CSS-Versicherte erhalten medizinische Beratung, ohne dass sie eine Praxis aufsuchen müssen.

24h medizinische Beratung: +41 (0)58 277 77 77, www.css.ch/carecenter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*