(Fotolia / )

Dank strikter Rechnungskontrolle Gesundheitskosten sparen

Die CSS kontrolliert jährlich Millionen von Rechnungen – das dämpft die Kosten für jeden einzelnen Versicherten. Im gesamten Gesundheitssystem spart man so mehrere Millionen Franken pro Jahr ein.

Bei der CSS treffen pro Jahr rund 14 Millionen Rechnungen ein. Viele erreichen die Versicherung auf dem Postweg, immer mehr Rechnungen treffen per Mail oder über das Kundenportal myCSS bei uns ein. Diese Rechnungen werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kontrolliert. Folgende Fragen werden geprüft:

Kontrolle spart Kosten

Durch die strenge Kontrolle von Rechnungen können bei der CSS insgesamt rund 700 Millionen Franken pro Jahr eingespart werden. Im Einzelfall machen die Einsparungen zehntausende von Franken aus. Diese Einsparungen kommen direkt allen Versicherten zugute, da wir alle die Gesundheitskosten solidarisch tragen. Sparen wir Gesundheitskosten, hat dies direkte Auswirkungen auf die Prämien. Denn die Prämien sind immer ein Abbild der Kosten.

Digitalisierung hilft bei Kontrolle

Viele Rechnungen werden heute digital per Email oder über das Kundenportal myCSS bei uns eingereicht. Standardisierte Rechnungen können somit auch automatisiert kontrolliert werden. Trotzdem ist und bleibt es auch in Zukunft wichtig, dass die Rechnungen durch unsere Mitarbeiter geprüft werden. Diese garantieren die richtige Abwicklung, prüfen Unstimmigkeiten einzeln und bilden der Link zwischen Mensch und Maschine.

Kontrolle durch die versicherte Person

Die Versicherung kann aus den Rechnungen und den abgerechneten Dienstleistungen Informationen erkennen und überprüfen. Da jedoch nur die versicherte Person bei der Untersuchung und Behandlung dabei war, kann sie viele Punkte der Rechnung selber am besten kontrollieren. Durch die persönliche Kontrolle von grundlegenden Bestandteilen, kann jeder mithelfen, Fehler aufzudecken und somit Kosten zu sparen. Natürlich müssen Sie sich nicht mit den komplizierten Taxpunktwerten und Fallpauschalen beschäftigen. Sinnvoll ist es, beispielsweise die persönlichen Angaben, die Anzahl der Packungen der Medikamente und die Zeitangaben der Behandlungen zu kontrollieren. Diese und weitere wichtige Kontrollpunkte werden auch in unserem Beitrag zur Kontrolle der Arztrechnung erklärt.

Diesen Beitrag bewerten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*