(fotolia/janossygergely)

Schlaflosigkeit – was tun? Wir suchen Ihre Schlaftipps.

Leiden Sie unter Schlaflosigkeit? Haben Sie Schwierigkeiten beim Ein- und Durchschlafen? Fühlen Sie sich müde und unkonzentriert? Greifen Sie nicht zur Schlaftablette – Schlafstörungen sind behandelbar!

Schlaflosigkeit und Ihre Ursachen

Schlaflosigkeit, auch Insomnie genannt, können Sie erkennen, wenn Sie Mühe zum Einschlafen haben, vermehrt Aufwachen oder in der Nacht wachliegen. Die Ursache ist meist die Gleiche – Ihr Gehirn schaltet nicht ab. Entweder eine erfreuliche oder belastende Situation lässt Ihre Gedanken nicht zur Ruhe kommen.

  • ungünstige Umwelteinflüsse z.B. Lärm oder störendes Licht (wie Lampe, Natel, etc.
  • Belastungssituationen, z.B. Prüfungsstress
  • bestimmte Substanzen, die den Schlaf ungünstig beeinflussen, z.B. Alkohol und Koffein
  • andere Schlafstörungen wie z.B. Schlaf-Wach-Rhythmus-Störungen
  • körperliche und psychische Erkrankungen z.B. Restless Legs, Depressionen

Messen Sie Ihren Schlaf

Es gibt zahlreiche gratis Apps die helfen den Schlaf zu analysieren: Wachzustand, Schlafphasen, Tiefschlaf – alles wird registriert und lässt sich einfach ablesen. Intelligente Weckfunktionen helfen zudem natürlicher und ausgeruhter aufzustehen. Ein Test lohnt sich und Sie verlieren nichts – ausser ev. schlaflose Stunden. Bekannte Apps sind z.B. Sleep better, Sleep Cycle, FitBit.

Tipps und Tricks

Ob Entspannungsübungen wie autogenes Training, ruhige Musik, ein Glas Milch oder beruhigende Tees… Finden Sie Ihr Ritual und Ihren Rhythmus. Stets zur selben Zeit schlafen zu gehen und aufzustehen ist ideal.

Im Gesundheitslexikon der CSS finden Sie zahlreiche Tipps und Tricks zum Thema Schlafstörungen

Welches Einschlafritual haben Sie? Melden Sie uns Ihren Einschlaf-Tipp. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Wenn nichts mehr hilft!

Weder Tipps und Trick noch Ritual und Rhythmus helfen Ihre Schlafstörung zu lindern. Wir haben die Lösung: Die CSS Versicherung bietet in Zusammenarbeit mit der Klinik für Schlafmedizin KSM eine Online-Schlaftherapie an – ganz einfach und bequem. Die Therapie dauert 8-12 Wochen und Sie werden online von Klink-Therapeuten betreut. Die CSS Versicherung übernimmt die Kosten für Ihre Versicherten mit einer Grundversicherung. Klicken Sie sich in den Schlaf.

2 Kommentare zu “Schlaflosigkeit – was tun? Wir suchen Ihre Schlaftipps.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*