Hausratversicherung: Was tun wenn’s brennt an Weihnachten?

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.

Wie jedes Jahr glänzt und glitzert alles im Haus der Familie Müller. Es ist Weihnachtszeit. Leider ist die alte Lichterkette defekt. Während die Familie mit Einkäufen beschäftigt ist, passiert es: Kurzschluss, ein Feuer bricht aus. Ein Nachbar bemerkt den Brand und ruft die Feuerwehr. Stunden später ist das Feuer gelöscht – und die Familie Müller am Boden zerstört Das ganze Wohnzimmer ist ausgebrannt.
Die Einrichtung hat sich in Rauch aufgelöst.

Frau Müller weint. Ihr Mann nimmt sie in die Arme und tröstet sie:

„Mach dir keine Sorgen – Wir haben eine Hausratversicherung!“

Doch wie geht es jetzt weiter? Was ist alles versichert und auf was gilt es beim Abschluss einer Hausratversicherung besonders zu beachten?

Wir klären diese Fragen.

Was genau ist die Hausratversicherung?

Die Hausratversicherung ist eine Sachversicherung. Sie bietet für das Inventar, also für Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände eines Haushaltes (Hausrat) Versicherungsschutz gegen Feuer, Wasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Außerdem sind nebst den Sachschäden auch Räumungskosten, Schutzkosten und Hotelkosten versichert. Zusätzlich sind weitere Einschlüsse möglich, wie zum Beispiel der Diebstahl auswärts oder der Versicherungsschutz gegen die Risiken von Elementarschäden (wobei mögliche Selbstbehalte zu beachten sind) sowie Überspannungsschäden.

Ist eine Hausratversicherung in der Schweiz obligatorisch?

Nein. Lediglich die Kantone Nidwalden und Waadt kennen ein Versicherungsobligatorium für Feuer- und Elementarschäden.
Eine Hausratversicherung wird aber in jedem Falle dringend empfohlen.

Was wird in der Hausratversicherung alles versichert?

Die Haushaltversicherung gilt für das betroffene Inventar, also für die beschädigten Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände des versicherten Haushaltes.

Genaue Infos und Sonderregelungen entnehmen Sie bitte den allgemeinen Versicherungsbedingungen.

Was ist wichtig beim Abschluss einer Hausratversicherung?

Versichern Sie den effektiven Wert ihres Hausrates. Prämien sparen durch Angabe eines zu tiefen Hausrat-Wertes lohnt sich nicht. Im Schadensfall kann eine entsprechende Unterversicherung zu grossen finanziellen Einbussen führen.

Was tun im Schadenfall?

Rufen Sie umgehend Ihren Berater in der für Sie zuständigen CSS-Agentur an. Er wird das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen. Sie wissen nicht, wer Ihr Berater ist? Der CSS Agentur-Finder hilft.

Ein Schadenfall ist eingetreten – Wie viel Geld wird mir zurückerstattet?

Der maximale Rückerstattungsbetrag ist abhängig von der Versicherungssumme und wird je nach Schadenfall individuell ermittelt. Auch hier empfiehlt es sich, die Versicherungsbedingungen zu lesen und das Gespräch mit Ihrem CSS Berater zu suchen.

Ich habe vor 10 Jahren eine Hausratversicherung abgeschlossen – muss ich diese erneuern?

Ein Haushalt entwickelt sich. Durch Neuanschaffungen kann der Inventar-Wert im Verlauf der Zeit stark ansteigen. Deshalb empfiehlt es sich, den Inventar-Wert regelmässig zu überprüfen und die Versicherungssumme gegebenenfalls an die neue Situation anzupassen. Ist das Inventar unterversichert, kann dies im Schadenfall teure Folgen haben.

Welches ist die preiswerteste Haushaltversicherung?

Die Höhe der Prämie hängt von verschiedenen Faktoren ab. Rechnen Sie Ihre persönliche Prämie!

Tipps und Empfehlungen zum Thema Haushaltsversicherung

Bruno Schmid, Leiter Marktgebiet Mitte, steht im Ratgeber-Service der Sendung Perspektiven auf Tele1 Rede und Antwort und zeigt auf, was beim Abschluss einer Haushaltversicherung zu beachten ist.

Detaillierte Produktinformationen finden Sie unter www.css.ch/haushalt

Ein Kommentar zu “Hausratversicherung: Was tun wenn’s brennt an Weihnachten?

  1. Sehr informativer Beitrag. Was jedoch sehr wenige wissen, ist das Hausversicherungen einen Versicherungsschutz auch bei Umzug bieten, und zwar nicht nur am bisherigen Versicherungsort, sondern vor allem auch in der neuen Bleibe. Hierüber sollte die Versicherung vorher informiert werden. Für die neue Wohnung kann sich der Versicherungsbeitrag erhöhen, in diesem Fall hat man ein Sonderkündigungsrecht von einem Monat. Wenn man von diesem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchte, sollte man sich vorher über die Preis-/Leistung der verschiedenen Versicherungen informieren und vergleichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*