Bezahlt die CSS im Ausland gekaufte Medikamente?

Leistungen im Ausland – dazu gehören auch im Ausland gekaufte Medikamente – übernimmt die CSS für Grundversicherte, wenn ein Notfall vorliegt.

Ein Notfall besteht, wenn Versicherte bei einem vorübergehenden Auslandaufenthalt eine medizinische Behandlung brauchen und eine Rückreise in die Schweiz nicht angemessen ist. Reisen Versicherte eigens für eine Behandlung ins Ausland, liegt kein Notfall vor. Da die meisten Medikamente im Ausland günstiger sind als in der Schweiz, akzeptiert die CSS auch im Ausland bezogene, günstigere Medikamente, wenn diese vorgängig ausdrücklich von einem Schweizer Arzt verordnet wurden und auch in der Schweiz zu Lasten der Grundversicherung* zugelassen sind. Die gleiche Praxis wendet die CSS auch für die Zusatzversicherten an, sofern das Medikament auch in der Schweiz zugelassen ist.

* Medikamente der Spezialitätenliste

 

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*