Was macht das Wandern so gesund?

Wandern ist ein Sport, der Bewegung und Genuss ideal vereint. Der Trend, sich in freier Natur zu bewegen, ist ungebrochen und rund ein Viertel der Schweizer Bevölkerung begibt sich dann und wann auf Wanderschaft.

Gehen, schreiten, marschieren – was ist eigentlich Wandern? Sportmediziner definieren das Wandern meist über die Mindestgeschwindigkeit. Freizeitforscher dagegen verstehen darunter eher Spaziergänge von längerer Dauer und grösserer Distanz. Dritte wiederum definieren Wandern über eine spezielle Ausrüstung oder das planmässige Vorgehen. Egal, welche Definition zur Anwendung kommt, eines ist klar: Wandern ist gesund.

Dem Alltag entfliehen
Den Blick in die Ferne schweifen lassen, frische Luft tief einatmen und sich von der Sonne wärmen las- sen. Das tut gut. Es ist medizinisch belegt, dass das Betrachten einer schönen Landschaft Puls und Blut- druck senkt und die Entspannung fördert. Viele Wan- derer machen sich denn auch auf, um die Natur und die Stille zu geniessen. Oft ist das Wandern auch eine Flucht ins Freie – weg von Verkehr, erdrückenden Häuserblocks oder auch einem belastenden Arbeitsumfeld.

Idealer Gesundheitssport
Auch das Wandern folgt dem heutigen Trend, wo- nach sportliche Betätigung immer häufiger an gesundheitlichen und weniger an leistungsbezogenen Aspekten gemessen wird. Tatsächlich ist Wandern ein idealer Gesundheitssport. Es stellt für den Körper eine sanfte Belastung dar, die Anstrengung liegt im mittleren Bereich, die Muskeln werden durch das Gehen gestärkt und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Der deutsche Natur- und Wandersoziologe Rainer Brämer bezeichnet Wandern denn auch als «sanften Natursport». Zur immer hektischer werdenden Zeit setzt das schlichte Gehen gar einen Gegentrend, der auch als «Mut zur Langsamkeit» bezeichnet werden kann. Aber man sollte sich hüten, das Wandern als Freizeitbeschäftigung für angehende Senioren abzustempeln. Je nach Geschwindigkeit und Intensität verbrennt man nämlich beim Wandern ebenso viele Kalorien wie beim Joggen.

Gemeinsam über Stock und Stein
Neun von zehn Wanderern sind in Begleitung unterwegs. Wanderexperte Rainer Brämer ist denn auch überzeugt, dass es kaum eine andere Form des Zusammenseins gibt, die so schnell tiefgehende Kontakte ermöglicht und Freundschaften schafft. Ein Grund dafür kann sein, dass es beim Gehen keine Kommunikationszwänge gibt. Gespräche lassen sich mühelos beginnen oder auch wieder abbrechen.

2 Kommentare zu “Was macht das Wandern so gesund?

  1. Würde gerne einen CSS Wanderrucksack bestellen? Es gab mal von der CSS Rucksäcke zum
    Kaufen. Ich habe vor einiger Zeit einen bestellt mit dem ich sehr zufrieden war. Doch nun ist er kaputt. Würde gerne einen neuen bestellen. Ist dies möglich? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Viele Grüsse, Sarah Prosdocimo

    1. Guten Tag Frau Prosdocimo

      Leieder nein. Die Wanderrucksäcke verkaufen wir schon seit einiger Zeit nicht mehr.

      Freundliche Grüsse
      Marlen Stalder

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*