Was ist herzgesunde Ernährung?

Eine herzgesunde Ernährung sowie ausreichend Bewegung, Nichtrauchen und Stressbewältigung können uns vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

Die häufigste Ursache der koronaren Herzkrankheit sind Ablagerungen in den Blutgefässen, zu deren Bildung das im Blut zirkulierende «schlechte» LDL-Cholesterin beiträgt. Zahlreiche Studien zeigen, dass die mediterrane Ernährungsform, wie sie in den Sechzigerjahren in den Ländern des Mittelmeerraums üblich war, die grösste Schutzwirkung auf unser Herz hat.

Herzgesunde Ernährung

Die mediterrane Ernährungsform besteht vor allem aus Gemüsen, Früchten und Getreideprodukten, die viele Nahrungsfasern und Schutzstoffe für unsere Gefässe enthalten und eine cholesterinsenkende Wirkung haben. Zudem werden in der mediterranen Ernährung herzgesunde Fette verwendet: Olivenöl ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren; Fisch, Nüsse, Kerne und Samen sind gute Lieferanten von herzschützenden Omega-3-Fettsäuren. Studien zeigen auch, dass Rotwein viele Schutzstoffe enthält und so – im Masse und zu einer Mahlzeit genossen – einen gesunden Einfluss auf unser Herz hat.

www.swissheart.ch

Bestandteile einer herzgesunden Ernährung:

viel Gemüse und Früchte
Getreideprodukte, Kartoffeln, Brot, Bohnen, Nüsse und Samen
Olivenöl für warme und kalte Speisen
Geflügel und Fisch, wenig Milchprodukte
Rotwein (Frauen max. 1–2 dl, Männer max. 2–3 dl pro Tag)

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*