Leben Vegetarier gesund?

Vegetarische Ernährung kann grundsätzlich gesund und ausgewogen sein. Damit 
aber keine Nährstoffdefizite auftreten, muss auf eine vielseitige Nahrungsmittelauswahl geachtet werden.

Verschiedene Studien belegen, dass Vegetarier eine gute Gesundheit haben und seltener an Zivilisationskrankheiten leiden. Jedoch haben sie grundsätzlich einen gesünderen Lebensstil. Die Versorgung mit Mikronährstoffen ist oft gut, da grössere Mengen von nährstoffdichten Produkten (Gemüse, Vollkorn) verzehrt werden.

Der Verzicht auf jegliche tierische Produkte, wie es bei der veganen Ernährungsform der Fall ist, kann zu Mangelerscheinungen bei wichtigen Nährstoffen wie Proteinen, Kalzium, Eisen, Jod, Vitamin D und Vitamin 12 führen. Problematisch kann eine streng vegetarische Ernährung werden, wenn zusätzliche Nährstoffe benötigt werden; beispielsweise bei Schwangeren, Stillenden, Kindern, Säuglingen und Leistungssportlern. In diesen Fällen ist eine vegane Ernährung absolut ungeeignet. Bei Jugendlichen, die kaum Fleisch essen, sich aber einseitig und süssigkeitenreich ernähren («Pudding-Vegetarier») können ebenfalls leicht Mangelerscheinungen auftreten.

Vegetarische Ernährungsformen

Ovo-lakto-vegetarisch: pflanzliche Nahrung, Milchprodukte, Eier
Lakto-vegetarisch: pflanzliche Nahrung, Milchprodukte
Ovo-vegetarisch: pflanzliche Nahrung, Eier
Vegan: nur pflanzliche Nahrung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*