Keine Zeit gesund zu essen? Wir zeigen wie es möglich ist
(fotolia / nehopelon)

Keine Zeit gesund zu essen? Wir zeigen, wie es möglich ist

Wer war noch nicht an diesem Punkt? Man will was ändern, sich unbedingt gesünder ernähren. Der Vorsatz ist da – aber oft fehlt es an der Zeit und den Ideen. Dabei ist es gerade in unserem stressigen Tagesablauf wichtig, sich ausgewogen zu ernähren und so den Energiespeicher aufrecht zu halten. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich den Alltag erleichtern, Zeit sparen und gleichzeitig Geschmack in Ihr Leben bringen.

Küche und Vorratsschrank ausmisten

Bevor Sie mit der Umstellung starten, misten Sie zuerst die Küche und den Vorratsschrank aus. Denn was im Haus ist wird auch gegessen. Machen Sie sich auf die Suche nach Schokolade, Nutella, Chips, Softdrinks, Tiefkühlpizza oder sonstige Fertigprodukte und ersetzen sie durch naturbelassene Produkte wie Haferflocken, Linsen, Vollkornpasta, Rapsöl, Leinsamen, Nüsse und Gemüse. Eine gut aufgeräumten Küche hilft nicht nur sich gesund zu ernähren, sondern verhilft einem generell zu einem guten Gefühl.

Einkaufs-Lieferservice nutzen

Nutzen Sie die Möglichkeit des Onlineshoppings und bestellen die Lebensmittel für Ihren Vorratsschrank gemütlich von Zuhause oder beim Pendeln aus dem Zug. Sie sparen so Zeit, können sich die Einkaufsliste vormerken lassen und beim nächsten Einkauf mit einem Klick die nächste Lieferung auslösen. Zudem haben Sie so einen schnellen Überblick der Produkte die im Angebot sind.

Vorkochen ist die halbe Miete

Ernährungsprogramm My Coach

Die CSS Versicherung bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit Freunde am Kochen das innovative Ernährungsprogramm My Coach an
Nehmen Sie sich am Wochenende etwas Zeit und bereiten die Grundlagen Ihrer Menus für die ganze Woche vor. Setzen Sie Wasser auf, kochen zum Beispiel Vollkornreis, Kartoffeln oder Linsen, nehmen die Zeitung zur Hand und nutzen Sie die ca. 45 Minuten Kochzeit auf kleinster Stufe um ins Tagesgeschehen einzutauchen. Der fertig gekochte Reis kann nun unter der Woche in unterschiedlicher Art und Weise mit Gemüse angereichert oder als Salat eingesetzt werden. Und wenn Sie schon daran sind frisches Gemüse zu schneiden, machen Sie etwas mehr und mischen es am nächsten Tag unter die Linsen.

UNSER TIPP: Bereiten Sie zusätzlich frische Saucen und Dip vor und verfeinern Sie Ihre Gerichte damit. Achten Sie darauf nicht zu viel Salz zu benützen, das ist ungesund fürs Herz. Frische Kräuter geben dem Dip eine besondere Note. Die Saucen sind im Kühlschrank problemlos eine Woche haltbar.

Auch Auswärts ist gesund essen möglich

Wählen Sie das Restaurant ganz gezielt aus: Denn die gute alte Hausmannskost ist oftmals schwer und fettig. Asiatische Lokale eignen sich besser für leichtes Essen, aber auch die gegrillten Antipasti beim Italiener müssen nicht fehlen. In jeden Fall gilt: Gedünstet statt frittiert, Wasser anstelle von Alkohol und lassen Sie sich wenn möglich die Saucen separat servieren. So haben Sie auch die Menge im Griff.

UNSER GESUNDER TELLER-TIPP: ½ Gemüse oder Früchte, ¼ Eiweiss (Linsen, Nüsse, Eier, Fisch usw.), ¼ Vollkorn (Pasta, Reiss, Kartoffeln)

Und das Dessert? Wenn nicht gerade Beeren-Saison ist oder keine sonstigen Früchte im Angebot, dann am besten einfach beim Espresso bleiben.

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*