Ingwer Shot

Ingwer-Shot für starke Abwehrkräfte

Ingwer ist ein wahrer Alleskönner unter den Heilpflanzen. Der beliebte Ingwer-Shot bewirkt in kleiner Menge viel, denn er enthält die geballte Kraft der wertvollen Wurzel.

Nicht umsonst wurde Ingwer 2018 zur Heilpflanze des Jahres gewählt, denn bei Erkältungen wirkt er schmerzlindernd, entzündungshemmend und schleimlösend.

Vorsicht

Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte den Ingwer-Shot nicht auf nüchternen Magen trinken, da er viel Säure enthält. Vorsicht ist auch bei einer Schwangerschaft geboten, denn Ingwer hat ein wehenfördernde Wirkung. Deshalb raten viele Ärzte von auf Ingwer-Shots während der Schwangerschaft ab. Fragen Sie zur Sicherheit bei Ihrem Arzt nach.
Präventiv eingenommen ist die Wurzel eine Vitamin C-Quelle und enthält Kalium, Magnesium, Calcium und Phosphor – alles Stoffe, die unsere Abwehrkräfte unterstützen. Durch den enthaltenen Scharfstoff Gingerol hilft Ingwer bei Reiseübelkeit und fördert die Verdauung.

Ingwer erfreut sich mittlerweile grosser Beliebtheit, sei dies in Form von Tee, als Gewürzpulver oder als Knolle zum Kochen. Ein weiterer Trend, der in den letzten Jahren aufgekommen ist, sind Ingwer-Shots. Wie der Name sagt, wird bei dieser Variante in einer kleinen Menge (ca. 40ml) eine hochdosierte Menge Ingwer in flüssiger Form getrunken. So ein Shot kann gut den Kaffee am Morgen ersetzen, denn er bringt dank seiner Schärfe den Körper auf Touren und wärmt von innen.

Das Grundrezept für Ingwer-Shots ist sehr einfach und kann nach Geschmack adaptiert werden. Positiver Nebeneffekt: Man spart Geld, denn fertige Ingwer-Shots sind oft sehr teuer.

Grundrezept Ingwer-Shot Ingwer Shot

  • ca. 100g Ingwer
  • 3 Zitronen

Das Grundrezept ist für Personen, die es scharf und sauer mögen. Dazu den Saft von drei Zitronen nehmen. Ingwer schälen, klein schneiden und in Stücken zum Zitronensaft geben. Danach die Mischung in einem Standmixer verkleinern oder mit einem Pürierstab pürieren. Damit der Shot nicht zu dickflüssig wird, Mischung noch durch ein feines Sieb passieren und alles in eine verschliessbare Flasche füllen.

Achtung: Nicht alles auf einmal trinken! Ein kleines Schnapsglas pro Tag reicht, die restliche Flüssigkeit hält sich bis zu 6 Tagen im Kühlschrank.

Das Grundrezept kann beliebig ergänzt werden. Mein Lieblings-Rezept:

Kurkuma-Orangen-Ingwer-Shot

  • ca. 100g Ingwer
  • 2 Zitronen
  • 1 Orange
  • ½ Teelöffel Kurkumapulver
  • ein wenig Pfeffer
  • ein Schuss Agavendicksaft

Den geschälten Ingwer, Zitronen- und Orangensaft, sowie Gewürze und Agavendicksaft in einen Mixer geben und die Flüssigkeit durch ein Sieb passieren.

Tipp: Auch gut in den Ingwer-Shot passen Äpfel, Honig oder Ahornsirup.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*