Pralinen aus Datteln
(Gettyimages)

Pralinen aus Datteln

Sie ist süss wie Honig, enthält wertvolle Vitamine sowie Mineralstoffe und ist für viele die typische Weihnachtsfrucht: die Dattel.

Da sie zu rund zwei Dritteln aus Zucker besteht sollte die gesunde Frucht massvoll genossen werden. Datteln lassen sich vielfältig verwenden, sei es mit Speck umwickelt und gebraten zum Apéro, als Kuchen oder als Dattelpralinen, hergestellt aus Datteln, Nüssen und Vanilleextrakt. Gerade zur Weihnachtszeit stellen Letztere ein spezielles, selbst gemachtes Mitbringsel dar.

 

Rezept: Leckere Dattelpralinen

Sie sind schnell gemacht und stellen einen leckere Alternative zu herkömmlichen Pralinen dar: die Dattelpralinen. Und so funktoniert’s:

 

300 Gramm entsteinte Datteln
200 Gramm getrocknete, fein gehackte Mandeln (auch Cashewnüsse oder Baumnüsse passen)
1 Vanilleschote
5 Esslöffel ungesüsstes Kakaopulver

Datteln im Mixer fein hacken.

Datteln mit Nüssen, Kakaopulver und Vanille gut mischen.

Jeweils einen Kaffeelöffel der Masse in die angefeuchteten Hände nehmen und kleine Kugeln formen.

Die Kugeln können am Schluss nach Belieben in Kokosraspel, Kakaopulver, Nougatkrokant oder gehackten Haselnüssen gewendet werden.

Vor dem Geniessen einige Stunden kühl stellen.

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*