Warum ist Bärlauch so gesund?

Frühlingsküche: Tipps und gesunde Bärlauch-Rezepte

Mit Saisongemüse und wenigen Tricks zaubern Sie sofort leichte Frühlingsgerichte auf den Tisch – denn die nächste Badesaison kommt bestimmt.

Leichte Küche – Tipps für eine leichte Frühlingsküche

  • Gesunde Garmethoden
    Kochen Sie mit gesunden Garmethoden wie Dämpfen, Dünsten, Grillieren oder Garen im Wok. Die Zutaten werden mit deutlich weniger Fett schonend gekocht, die Vitamine und Mineralstoffe bleiben erhalten.
  • Fett ist wichtig
    Sich fettarm ernähren heisst nicht, nur noch fettfrei zu essen. Auf das richtige Fett kommt es an. Ersetzten Sie die Kalorienbomben Butter und Rahm mit hochwertigen Pflanzenöle oder Kokosfett.
  • Fertigmüesli von der Speisekarte streichen
    Im Fertigmüesli hat es viele versteckte Fette und Zucker. Nehmen Sie Haferflocken, Sonnenblumenkerne, ein paar Nüsse. Jetzt noch mit saisonfrischen Früchte garnieren – fertig ist das neue „Diät Müesli“. Und an einem kühlen Frühlingmorgen können Sie ganz einfach ein Porridge zubereiten.
  • Pur statt Panade
    Paniertes Fleisch oder Fisch zieht das Fett förmlich an und saugt es auf. Vermeiden Sie es wenn immer möglich. Mit Kräutern zubereitet schmeckt der Fisch und das Fleisch noch viel abwechslungsreicher.
  • Essensverteilung
    Der Teller darf ruhig voll sein – aber lieber mit mehr Gemüse als Fleisch, Pasta oder Kartoffeln.
  • Frisch würzen
    Statt Fertigsaucen und Gewürzmischungen mit Geschmacksverstärker setzen Sie lieber auf frische Kräuter. Diese sorgen Sie für Abwechslungen und gesunden Geschmack mit wenigen Kalorien. Die meisten Kräuter lassen sich übrigens ganz leicht auf dem Balkon oder sogar auf dem Fensterbrett anpflanzen. Sie haben immer frische Kräuter und zudem ein duftendes und blühendes Ambiente.
  • Kalorienfalle Getränke
    Vergessen Sie nicht, dass wir auch mit Getränken Kalorien aufnehmen. Fruchtsäfte klingen zwar gesund und lecker, sie sind aber meistens mit viel Zucker gesüsst. Greifen Sie am besten zu Wasser und ungesüsstem Tee. Ein Spritzer Zitronensaft oder ein paar Pfefferminzblätter oder gefrorene Beeren vom letzten Sommer bringen Abwechslung ins Trinkwasser.

Kombinieren Sie leichte Küche mit viel Bewegung. Sammeln Sie z.B. auf einem herrlichen Frühlingsmarsch Bärlauch für eine gesunde Mahlzeit. Vorsicht beim Selbersammeln: nicht mit Maiglöckchen oder Herbstzeitloseblättern verwechseln.

Und wie sieht Ihr Frühlingsgericht aus? Senden Sie uns Ihr Rezept!

Hier unsere zwei Bärlauch-Frühlingsrezepte:

Frühlingspfanne mit Rindfleisch für 4 Personen

  • 600 g Frühlingsgemüse in kleine Stücke geschnitten (z.B. Zucchetti, Stangensellerie, Spargeln, Kohlrabi)
  • 500 g Rindfleisch geschnetzelt (z.B. Huft)
  • Hochwertiges Oel, z.B. Raps, Oliven oder Kokosfett
  • 3.5 dl Gemüsebouillon
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Frische Kräuter, z.B. Petersilie, Bärlauch, nach Belieben
  • wenig Zitronenschale (Bio) nach Belieben
  • 3 EL Cashew-Nüsse oder Pistazien geröstet

Fleisch in wenig Oel kurz anbraten, würzen, warm stellen
Gemüse in derselben Pfanne in wenig Oel anbraten, mit Bouillon ablöschen, zugedeckt knapp weich garen,
würzen
Anrichten: Fleisch zum Gemüse geben, kurz heiss werden lassen, mit gerösteten Nüssen bzw. Pistazien, frischen Kräutern und Zitrone garnieren

Bärlauch Spaghetti – die kalorienbewusste Pesto Variante für 4 Personen

  • 500 g Spaghetti
  • 200 g Bärlauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Nudeln al dente kochen
Bärlauch waschen und klein hacken in Olivenöl andünsten
Nudeln mit Bärlauch mischen
Nach Belieben mit Salz und Pfeffer mischen

Champignons mit Bärlauch und Käse überbacken

  • 16 grosse Champignons
  • 200-300gr Bärlauch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 150 gr Käse (es eignet sich Feta, Mozzarella, Ricotta…)
  • Olivenöl
  • Dazu passend: 80gr. Baumnüsse

Champignons mit Haushaltspapier und Wasser reinigen. Die Stiele entfernen und in feine Ringe schneiden. Bärlauch gut waschen und klein hacken. Die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden. Die Baumnüsse (falls gewünscht) und den Käse zerkleinern. Vorwärmen des Backofens auf 180°.

Knoblauch in einer Bratpfanne mit Olivenöl goldgelb anbraten. Bärlauch und die Champignonsstreifen hinzufügen und kurz andünsten. Inhalt in eine Schüssel legen und mit Käse und Baumnüsse mischen. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Die Champignons auf ein Bachblech legen und mit der Masse auffüllen. Ca. 10-12 Minuten im Ofen backen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*