Gesund kochen für die ganze Familie – geht das?
(Gettyimages)

Gesund kochen für die ganze Familie – geht das?

Hat man als Mutter oder Vater den Entschluss gefasst, sich gesünder zu ernähren, ist es nicht immer einfach, die ganze Familie mit ins Boot zu holen. Die Bemühungen lohnen sich aber gleich doppelt: Sie tun etwas Gutes für die Gesundheit der ganzen Familie und legen Ihren Kindern den Grundstein für einen gesunden Lebensstil als junge, eigenständige Erwachsene.

Eine ungünstige Ernährung wirkt sich auch bei kleinen Kindern erwiesenermassen negativ aus: Neben Übergewicht kann auch ein Nährstoffmangel entstehen. Dieser wirkt sich negativ auf das Immunsystem, Energieniveau und Konzentrationsvermögen der Kids aus. Was in der Folge zu schlechteren Leistungen in der Schule führen kann. Ganz nach dem Motto: Schlaue Kinder essen besser.

Aber wie kocht man gesund, damit es den Kindern trotzdem schmeckt? Und wie schafft man das ohne den doppelten Zeitaufwand in der Küche? Ana Pereira, Ernährungswissenschaftlerin von My Coach verrät ihre Tricks.

 

5 Tipps, wie Sie Ihre Kinder an gesundes Essen gewöhnen

Gesunde Rezepte und persönliche Ernährungsberatung

Das Ernährungsprogramm My Coach hilft Ihnen, sich vielseitig, ausgewogen und vitalstoffreich zu ernähren, dank einer gezielten und langfristigen Ernährungsumstellung.

my Coach – gesund und fit ernährt

1) Neues im alten Gewand: Der sanfte Übergang von Weizen- zu Vollkornpasta

Vollkorn- und Dinkelprodukte können am Anfang gewöhnungsbedürftig sein. Tauschen Sie zum Start die Weizenpasta mit heller Dinkelpasta aus. Haben sich alle an den Geschmack und die Optik gewöhnt, versuchen Sie es mit dunkler Vollkorn-Pasta. Und wer kann am Ende zu schwarzer Piraten-Pasta alias Buchweizen-Fusilli schon Nein sagen?

2) Zutat für Zutat separat auftischen

Versuchen Sie, einzelne Komponenten wie Gemüse, Fleisch und Sauce separat anzubieten. So kann sich jeder nach Lust und Laune seinen Teller zusammenstellen und Neues einzeln probieren. Diese Taktik funktioniert zum Beispiel hervorragend mit dem Kids-Rezept „Mexikanische Taco-Party“.

3) Gemeinsam einkaufen und gesunde Lebensmittel entdecken

Essen fängt beim Einkaufen an. Planen Sie gemeinsame Aktivitäten, wie einen wöchentlichen Marktbesuch, fix ein. Auf dem Markt gibt es viel Neues zu sehen und auszuprobieren. Die Kinder können ihre Neugier beim Entdecken von saisonalem Gemüse ausleben.

4) Zusammen kochen schmeckt besser

Machen Sie das Kochen zum gemeinsamen Erlebnis. Sortieren Sie die Einkäufe gemeinsam. Sprechen Sie über die Lebensmittel und ihre Bedeutung für den Körper, während sie waschen, schälen, schneiden, würzen und rühren. Sie werden sehen, die selbst geschälten Karotten schmecken den Kindern gleich doppelt so gut.

5) Die Eine-Gabel-Regel

Bestehen Sie darauf, dass Ihre Kinder wenigstens eine Gabel von jedem neuen Gericht versuchen müssen. Danach können die Kids immer noch entscheiden, ob es ihnen schmeckt oder nicht. Durch das wiederholte Probieren gewöhnen sich die Kinder langsam an neue Geschmäcker.

 

Kids-Rezept: Mexikanische Taco Party

Am besten überzeugt man Nörgler immer noch mit leckeren Gerichten. An die Bretter, fertig, los! Überraschen Sie die Kleinen mit einer mexikanischen Taco-Party und lassen Sie es sich am grossen Familientisch schmecken.

Zutaten für 4 Personen:
  • 8 Taco Schalen (hart, aus Mais)
  • 1 Glas Tomatensauce ohne Zusatzstoffe
  • 2 rote Peperoni, gewürfelt
  • 4 Handvoll Babyspinat
  • 1 Dose Mais
  • ½ Gurke, gewürfelt
  • 1 Avocado
  • 1 Packung Feta
  • Kräuter wie Koriander oder Petersilie, gehackt
  • 500g Hähnchenbrust, gewürfelt
  • 2 Limetten, in Schnitzen
  • 1 Zitrone
  • 400g Magerquark
  • Salz & Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Sojasauce
Zubereitung:
  • Tomatensauce erwärmen und final abschmecken mit Salz, Pfeffer und Kräutern.
  • Das Poulet würfeln, in Olivenöl anbraten und mit Paprika, Sojasauce und Pfeffer würzen.
  • Für den Quark-Dipp den Magerquark, ½ zerquetschte Avocado, 100g Feta, 2 EL Zitronensaft mischen und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die restliche Avocado und Feta, Paprika, Gurke und Kräuter waschen und würfeln.
  • Danach nach Lust und Laune die Tacos füllen, mit Quark-Dipp und einer Limette servieren und schmecken lassen!
  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*