Essen aus der Bowl: Gesund und Lecker
(Fotolia / iMarzi)

Gesunde Foodbowls: Salat & Smoothie Bowls im Trend

Vegan, Low Carb oder glutenfrei – egal wie Ihre Ernährung aussieht, der Trend Food-Bowl lässt sich genau auf die Bedürfnisse abstimmen. Doch was ist daran so besonders?

Der Food-Trend aus den USA hält Einzug in Schweizer Küchen. Sind es die Zutaten, welche die Bowls so besonders machen? Nein. Es ist das Anrichten und das Essen aus Schüsseln, den sogenannten Bowls – säuberlich, symmetrisch, beinahe kunstvoll drapiert. Bowls regen unsere Sinne und unseren Appetit auf wunderbare Weise an. Was den Inhalt der Bowls betrifft sind keine Grenzen gesetzt. Bowls eigenen sich vom Frühstück über das Mittag- bis zum Abendessen.

Buddha-Bowls sind vollgepackt mit gesunden Zutaten

Eine Buddha-Bowl ist ein Gericht, bei dem verschiedene salzige Komponenten zusammen in einer Schüssel angerichtet sind.

Basis dieser Bowl bilden Sattmacher wie Getreide, Kartoffeln oder Reis. Anschliessend werden die Bowls mit viel Gemüse, Kräutern, Sprossen und Obst ergänzt. Als Proteinquelle dienen Bohnen, Hülsenfrüchte, Tofu sowie Fleisch-, Fisch- und Milchprodukte. Obendrauf gibt es eine Vinaigrette oder einen Dip wie Guacamole, Hummus und Tzatziki.

Das Geschmackserlebnis variiert nicht nur je nach Zusammenspiel der einzelnen Komponenten, sondern auch ja nach Zubereitungsart von Gemüse & Co. Besonders wichtig ist, dass die Lebensmittel so zubereitet werden damit sie anschliessend bequem mit dem Löffel gegessen werden können.

Der Urban Dictionary erklärt den wunderlichen Namen Buddha-Bowl so: Es ist eine Schüssel voller Köstlichkeiten, die sich leicht nach oben wölben – wie der Bauch von Buddha.

Smoothie-Bowls sehen unfassbar lecker aus

Eine Smoothie-Bowl besteht aus allerlei gesunden Zutaten. Diese ist etwas dickflüssiger zum Essen. Hauptbestanteile sind getrocknete, gefrorene und frische Früchte. Diese bringen viel Energie in Form von Fruchtzucker mit sich. Die Leichtigkeit der Mahlzeit variiert stark nach den verwendeten Früchten und Toppings. Als knuspriges Topping eignen sich Getreide und Nüsse, welche zudem das Sättigungsgefühl erhöhen.

Smoothie Bowls

Unser Rezept für Sie:

Smoothie-Basis

  • 15 gr. Chia-Créme oder 1 EL Chia-Samen 5-10 Minuten in Wasser quellen lassen
  • 1 Banane
  • 1 Handvoll gemischte gekühlte Beeren
  • ¼ Avocado
    Alle Zutaten langsam und gleichzeitig im Standmixer pürieren.

Topping

  • 4 Walnüsse
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 EL Amaranth gepufft

Besonders fein ist, wenn die Toppings sanft in der Pfanne geröstet werden.
Die Zutaten reichen für 1 Person

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Ein Kommentar zu “Gesunde Foodbowls: Salat & Smoothie Bowls im Trend

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*