Wie viel Bewegung brauchen Kinder?
(Gettyimages)

Wie viel Bewegung brauchen Kinder?

Wie oft und vielseitig sich ein Kind bewegt, beeinflusst dessen körperliche Entwicklung und Gesundheit nicht nur im Kindesalter. Auch im späteren Leben profitierten Erwachsene vom Bewegungsschatz, den sie sich als Kind zu eigen machen.

Minimum eine Stunde Bewegung pro Tag muss sein

Für eine optimale körperliche Entwicklung sollten sich Kinder und Jugendliche im Schulalter mindestens eine Stunde pro Tag bewegen. Jüngere Kinder im Vorschul- und Primarschulalter brauchen noch mehr Bewegung.

Jede Aktivität bei der das Kind leicht ausser Atem kommt, zählt bereits dazu – also auch Alltagsaktivitäten wie Radfahren, zügiges Gehen oder Kickboardfahren. Idealerweise ergänzt Ihr Kind diese alltäglichen, moderaten Belastungen ab und zu mit intensiveren Aktivitäten, zum Beispiel in einem Sportverein.

Achten Sie nicht nur darauf, wieviel sich Ihr Kind bewegt, sondern auch, wieviel es sich nicht bewegt. Lange Sitzzeiten wie zum Beispiel das erledigen von Hausaufgaben sollten mehrmals pro Stunde mit kurzen Bewegungspausen unterbrochen werden.

Vielseitigkeit zahlt sich aus

Neben der Quantität ist auch die Bewegungsqualität entscheidend für eine gute motorische Entwicklung. Kinder bewegen sich am besten möglichst vielseitig. Je mehr unterschiedliche Bewegungen ein Kind ausprobiert und lernt, desto einfacher fällt es ihm als Jugendlicher und Erwachsener neue Bewegungen zu meistern. Vergleichbar mit einem umfangreichen Wortschatz für die Kommunikation können Kinder sich so einen Bewegungsschatz für das spätere Leben aneignen.

Spiele und Übungen für eine optimale Entwicklung

Um die Entwicklung Ihres Kindes gezielt zu unterstützen, helfen Ausdauerspiele, spielerische Kraftübungen wie Klettern, koordinative Herausforderungen und verschiedene Sprungformen, wie Seilspringen. Solche Spiele und Übungen stärken die Knochen, regen den Herz-Kreislauf an, kräftigen die Muskeln und verbessern die Geschicklichkeit und Koordination. Die Cleven-Stiftung liefert in ihrer Broschüre „gemeinsam aktiv“ Ideen für einfache Bewegungsspiele.

Freude an der Bewegung fördern

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Unterstützen Sie diesen und schaffen Sie bewusst erfolgreiche Bewegungsmomente. Damit fördern Sie die Motivation und Freude Ihres Kindes an der Bewegung und schaffen eine gute Grundlage für einen aktiven Lebensstil.

  • Newsletter abonnieren

    Profitieren Sie von unserem monatlichen Newsletter zu den Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung, Prämien sparen und mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*