Skikurs für Erwachsene

Wie bereiten Sie sich auf die Skisaison vor?

Gar nicht? Das verlernt man schliesslich nicht so schnell. «Von wegen!», sagen Experten von Swiss Snowsports.

Refresher Kurs für Erwachsene

Sie wollen kraftsparend Skifahren? Ihre Technik auffrischen? Die besten Berghütten entdecken? Mal so richtig Gas geben? Ein paar coole Tricks im Park erlernen? Wer nach längerer Pause wieder in den Schneesport einsteigt oder einfach ein kleines Refresh seiner Technik erfahren will, ist bei einem Refresher-Kurs genau aufgehoben. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Schneesportlehrer die Faszination Schneesport oder lernen Sie die Schneesportlehrer der Schweizer Skischulen unverbindlich am Event «Teste unsere Skilehrer» in einer der Destinationen kennen. Finden Sie jetzt die passende Schweizer Skischule in Ihrer Nähe.
Die Erkenntnis der Wintersport-Experten: Viele steigen – auch nach jahrelanger Pause – ohne sich vorzubereiten auf die Skier. Doch die Fahrtechnik hinkt der topmodernen Carving-Ausstattung häufig hinterher. Die Experten von Swiss Snowsports erzählen, wie man sich am besten auf die kommende Skisaison vorbereitet und warum sich auf für Erwachsene ein Refresher Kurs lohnt.

So funktioniert der Wiedereinstieg

1. Fitness
Bereiten Sie sich körperlich auf den Wiedereinstieg vor. Eine gute Übung, um zu testen, ob Ihre Oberschenkel in Form sind: Gehen Sie in die Hocke und halten Sie die Position für mindestens eine Minute. Gelingt das nicht, sollten Sie vor dem Wiedereinstieg ihre Muskulatur noch etwas stärken. Oft hilft es schon, im Alltag konsequent den Aufzug mit der Treppe zu ersetzen.

2. Ausrüstung
Lassen Sie sich bei der Materialwahl von fachkundigem Personal beraten. Ihr Lieblingsski von früher darf höchstens noch zum Buckelpistenrennen antreten. Falls Ihre Bretter weniger als 10 Jahre alt sind, sollten Sie diese mit ins Sportgeschäft nehmen, um den Zustand und die Bindungseinstellung prüfen zu lassen.

3. Skigebiet
Wählen Sie ein Skigebiet, das ein gutes Einsteigergelände zu bieten hat. So können Sie in einer geschützten und stressfreien Umgebung wieder auf die Skier steigen und machen schnell Fortschritte. Ebenfalls sollte das Skigebiet einfache blaue Pisten aufweisen, sodass der Übergang vom Einsteigergelände auf die Piste einfach gelingt.

4. Skischule
Für Wiedereinsteiger eignet sich vor allem Privatunterricht. Dabei kann Sie der Skilehrer persönlich betreuen und gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Schon wenige effektive Übungen und individuelle Tipps helfen der eigenen Skitechnik auf die Sprünge und geben das Selbstvertrauen auf den Brettern zurück.

5. Motivation
Zu guter Letzt: Freuen Sie sich auf unendlich viel Spass, verschneite Bergwelten, frische Luft, Hüttenzauber, Schnee, Freiheit und atemberaubende Natur.

Stellen Sie sich folgende Fragen und finden Sie heraus, ob Ihre Skitechnik etwas Auffrischung braucht

  • Sie sind auf der Piste unterwegs und es ist sehr viel los. Wie war das nochmal, wer hat nun «Vorfahrt»? Ich oder der/die hinter mir? Oder gilt hier sogar rechts vor links?
  • Es hat frisch geschneit. Sie stossen auf einen Hang, der mit einem gelben Schild markiert ist. Was bedeutet das für mich – verboten?
  • Wie war das noch einmal? Der Oberkörper zeigt immer ins Tal, oder doch Richtung Berg?
  • Und der Stockeinsatz? Immer auf der Seite des Berg-Skis oder auf der Seite des Talskis?
  • Wer liebt es nicht – frischer Pulverschnee… Wie war das schon wieder mit der Skistellung und der Position auf den Skiern? Eher Vor- oder Rücklage? Und die Skier eher schmal zusammenhalten oder breit?

Die Schweizer Skischulen – starker Partner am Berg

Sie haben auf die eine oder andere Frage keine Antwort gefunden? Swiss Snowsports bietet in über 150 Schweizer Skischulen Refresher-Kurse für Erwachsene an.
Finden Sie jetzt das für Sie passende Angebot. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen die Faszination Schneesport ausleben zu dürfen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*