Schrittzähler: Tipps zum langfristigen Erfolg

Schrittzähler und Tracking-Tools sind zur Zeit total im Trend. Erfahren Sie mit unseren Tipps, wie Sie mit dem Schrittzähler langfristig mehr Bewegung in Ihren Alltag bringen.

Setzen Sie sich das richtige Ziel

Wer sich bereits mit Schrittzählern beschäftigt hat, weiss: 10‘000 ist die magische Zahl. 10‘000 Schritte am Tag entsprechen etwa den empfohlenen 150 Minuten Bewegung pro Woche. Dabei gilt: Jede Bewegung ist besser als keine Bewegung. Auch wenn Sie am Anfang noch nicht 10‘000 Schritte schaffen, entscheidend ist, dass Sie Ihre persönliche Schrittzahl steigern.

Nehmen Sie sich nur vor, was Sie auch langfristig durchziehen können. Machen Sie zum Beispiel am Anfang jeden Tag 1000 Schritte mehr, bis Sie die 10‘000 Marke knacken. Die eigenen Gewohnheiten lassen sich nicht von heute auf morgen ändern, es ist deshalb entscheidend, dass Sie kleine Erfolge erzielen und nicht wieder die Lust am Schritte-Zählen verlieren.

Vergessen Sie den Spass nicht

Wenn Sie sich vorgenommen haben, im Alltag mehr Schritte zu machen, werden Sie einige Bequemlichkeiten aufgeben müssen. Die Klassiker: Nehmen Sie öfters die Treppe oder steigen Sie eine Bushaltestelle früher aus. Es gibt aber auch Wege, wie Sie die zusätzlichen Schritte mit Erfreulichem verbinden können.

  • Einige alltägliche Beschäftigungen lassen sich mit einem Spaziergang kombinieren: Den neusten Klatsch mit einer Freundin austauschen, fotografieren und Hörbücher oder Musik hören.
  • Ein Spaziergang bringt auch Ihre Denkzellen in Schwung. Drehen Sie beim Vokabeln lernen, bei einer Besprechung mit dem Arbeitskollegen oder wenn Sie eine kreative Idee brauchen eine Runde.
  • Der wohl verbindlichste Weg: Legen Sie sich einen Hund zu und lassen Sie sich von seiner Motivation anstecken.
  • Ersetzen Sie den Historienfilm durch Museumsbesuche und den Krimi durch Geocaching-Ausflüge.

Finden Sie das optimale Gerät für Ihre Bedürfnisse

Viele Gadgets sind schnell gekauft und genau so schnell wieder ungenutzt. Überlegen Sie sich vor dem Kauf genau, wie Sie das Gerät einsetzen möchten. Vom einfachsten Schrittzähler bis zur High-Tech Fitness-Uhr finden Sie alles im Handel.

Darüber sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen

  • Welche Daten möchten Sie messen? Selbst simple Modelle berechnen aus der gemessenen Schrittzahl auch die zurückgelegte Strecke, den Kalorienverbrauch und die Anzahl Aktivitätsminuten.  Je nach Modell lassen sich zudem Schlafrhythmus, Herzfrequenz und Höhenmeter messen, normale Schritte und sportliche Aktivitäten unterscheiden und Anruf-, SMS- und Kalenderbenachrichtigungen empfangen.
  • Möchten Sie die Daten auf dem Smartphone oder Computer speichern und auswerten? Einige Anbieter synchronisieren die Daten automatisch mit einem Benutzerprofil im Internet und bieten die Möglichkeit, die eigene Leistung mit anderen zu vergleichen.
  • Handgelenk, Hosentasche oder Hosenbund? Überlegen Sie sich gut, wie sichtbar und stylisch Ihr Schrittzähler sein darf, damit Sie ihn gerne tragen.

Kaufen Sie den für Sie optimalen Schrittzähler und lassen Sie sich als CSS–Kunde für die gelaufenen Schritte belohnen.

Schrittzähler - Athleticum

 

14 Kommentare zu “Schrittzähler: Tipps zum langfristigen Erfolg

  1. grüezi mitenand
    ich möchte nicht zusätzlich einen schrittzähler kaufen…
    kann meine apple watch diese funktion nicht auch übernehmen…?
    danke für ein feedback.

    1. Grüezi Herr Steiner

      Offiziell funktioniert myStep leider nicht mit der Apple Watch. Es gibt aber einen kleinen Trick: Mit der Jawbone App „UP“ können Sie die Schrittdaten Ihrer Apple Watch mit einem Jawbone-Account verknüpfen. Mit dem Jawbone-Account lässt sich myStep wiederum problemlos nutzen. Den Leitfaden für die Anmeldung bei myStep finden Sie hier: http://www.css.ch/mystep

      Freundliche Grüsse
      Mitarbeiterin Digitale Kommunikation
      Marlen Stalder

  2. Ich bin fleissige „Schrittensammlerin“. Gestern unternahm ich eine Wanderung mit Wanderstöcken. Ich musste feststellen, dass die Schritte nicht richtig gezählt wurden beim Gebrauch der Wanderstöcke. Mein Mann hatte für dieselbe Wanderung über 10000 Schritte als ich. Warum werden die Schritte nur lückenhaft gezählt?

    1. Sehr geehrte Frau Huber

      Vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Gerne erkläre ich Ihnen, weshalb der Schrittzähler wohl nicht korrekt die Schritte gezählt hat. In den Uhren ist ein G-Sensor, ein sogenannter Beschleunigungssensor, verbaut. Dieser misst die Bewegung der Hand und zählt nach einem vordefinierten Algorhythmus die Schritte. Nun ist es so, dass die Stöcke die Bewegung der Hand beeinflussen können. Das heisst, dass die Hand praktisch keine „vollständige“ Schrittbewegung durchführt. Die Uhr kann nun die erfassten Daten nicht korrekt als Schritt identifizeren. Dies können Sie zu Hause kurz ausprobieren: Laufen Sie ein paar Schritte in der Wohnung und achten Sie darauf, dass die Uhr-Hand möglichst gerade verläuft. Danach werden Sie sehen, dass es praktisch keine Schritte gezählt hat. Schwingt nun Ihre Hand mit, werden die Schritte mitgezählt.

      Freundliche Grüsse
      Matthias Schmid

  3. Grüäzi

    Ist es möglich mit dem Fitnessarmband von Weltbild die Steps über die CSS App zu zählen?
    Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort.

    Freundliche Grüsse

    1. Grüezi Frau Dörig

      Mit dem Fintessarmband von Weltbild können Sie myStep leider nicht nutzen. Sie benötigen einen Schrittzähler der Marken Fitbit, Garmin oder Jawbone. Wir prüfen bereits weitere Fitnessarmband-Hersteller und informieren Sie, sobald wir neue Marken ins Angebot aufnehmen.

      Freundliche Grüsse
      Marlen Stalder

    1. Guten Tag Herr Massarotti

      Vielen Dank für Ihr Interesse an myStep. Um von der Schrittentschädigung zu profitieren benötigen Sie das Gesundheitskonto. Dieses haben Sie mit der Versicherung für Auslandschweizer leider nicht.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.
      Freundliche Grüsse
      Ihre CSS Versicherung
      Karin Bucher

  4. Hallo
    Also kann ich auch mit meiner POLAR, die ich seit dem Sommer habe, mitmachen? Wäre echt cool!
    Wenn ja, wie kann ich mich anmelden?
    Liebe grüße ruth

    1. Hallo Frau Stark

      Im Moment können die Produkte von Polar leider noch nicht angebunden werden, wir sind aber bereits an der Prüfung neuer Anbieter.
      Wir hoffen Sie haben noch etwas Geduld. Sobald Polar ins Angebot aufnehmen, informieren wir Sie auf http://www.css.ch/mystep oder auf Facebook.

      Freundliche Grüsse
      Marlen Stalder

    1. Guten Tag Herr Troxler

      In einem bereits bestehenden myStep-Account können Sie den Hersteller nicht mehr wechseln. Melden Sie deshalb den alten myStep-Account ab und melden Sie sich mit dem neuen Schrittzähler in einem neuen Account an.
      Ganz wichtig: Synchronisieren Sie die Schrittdaten des alten Schrittzählers am Abend vor dem Wechsel mit Ihrem Hersteller-Account. Dann können wir in der Nacht vor dem Wechsel die Schrittdaten des alten Schrittzählers noch synchronisieren, ohne dass Schritte verloren gehen.

      Einen schönen Tag und freundliche Grüsse
      Ihr Social Media Team

    1. Guten Morgen Herr Easyfisch

      Zur Zeit sind die Marken Garmin, Fitbit und Jawbone für myStep möglich. Weitere Hersteller werden folgen.
      Da es keine direkte Anbindung zwischen Tracker und myStep braucht, können Sie alle Tracker verwenden, welche sich mit dem jeweiligen Hersteller synchronisieren lassen.
      Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage so beantworten und wünsche Ihnen einen schönen Tag

      Herzliche Grüsse
      Ihre CSS Versicherung
      Matthias Schmid

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.*